7 auf einen Streich…die Sauerstoffdusche !

Sieben gute Gründe für diese Übung.

1. Haltungsaufbau, 2. Dehnung verkürzter Muskulatur, mit anschließender reaktiver Mehrdurchblutung, 3. Kräftigung der Schulterblattmuskulatur und der Atemmuskulatur, 4. Belüftung der gesamten Lunge, 5. Verbesserung des Gleichgewichtes, 6. Kräftigung der haltungsstabilisierenden Bauchmuskulatur, 7. Komplexe Entspannung, Antistresstraining durch Aktivierung des Parasymphatikus..

Und so geht’s in sieben Schritten: 1. Finger spreizen 2. Arme maximal nach außen drehen, 3. Arme maximal nach hinten führen, 4. Hangelenke anwinkeln, bis die Fingerspitzen der Hände zu einander zeigen. 5. auf die Zehenspitzen stellen. 6. jetzt tief einatmen, zuerst in den Bauch, dann in den Brustorb und zuletzt die Schultern hochziehen und maximal einatmen. 7. ausatmen, Hände auf den Bauch legen und am Ende den Bauchnabel maximal einziehen und so lange angespannt halten, bis du wieder Luft benötigst (diese Phase verlängert sich automatisch nach einigen Wiederholungen). Dann wieder die Finger spreizen und das Ganze 3 x wiederholen. Mit maximaler Power!  Viel Spaß !

 

 

-->

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*